Landhaus-Seiler - Schwarzwald-Nationalpark

wir sind ganz nah dran !
 

Der Nordschwarzwald

Unvergleichlich ist die Kraft und Schwere der Fichtenforste, welchen den Schwarzwald erfüllen, der Kampf der Nebelschwaden und Wolken mit dem Meer der Bäume und die donnernde Musik der Stürme über den rauschenden Wipfeln. Aber nicht minder seltsam ist die südliche  Anmut vieler Hänge, sind die Zarten, blauen Schatten der
Täler und die tropische Milde der Mondnächte über den besonders geschützten Buchten der Gebirge....

...es ist so, als ob dieses Nebeneinander von Dunkelem und Lichtem, von Wildem und Zartem,
mit einer gewissen Gesetzmäßigkeit durch den Schwarzwald gehe und als ob die Gegensätze hier schärfer
nebeneinander stünden als in anderen Gebirgen. Schaut man von den Höhen des Nördlichen-Schwarzwald
weit in das Land hinein, so erscheint immer dasselbe Panorama:die schweren Schatten der Nadelholzarmeen
brechen sich am silbernen Dunst der Ebene und vermischen sich mit dem zarten Licht. Sie mischen sich
gegenseitig, das Helle und das Dunkele, in einer vollkommenen Harmonie des Bildes.
                                                                                     Ausschnitte eines Reiseführers der 30er Jahre (Originaltext)


Die Schwarzwaldhochstraße

Die Schwarzwaldhochstraße wurde in den Jahren 1938 bis 1941 erbaut.
Erst ab 1952 war sie bis Freudenstadt komplett befahrbar.
Von Freudenstadt bis Baden Baden sind es 60 Km.
*
Unsere Fahrt startet in Kniebis und wir machen öfters Stop
oder Abstecher zu Sehenswürdigkeiten
und markanten Punkten entlang dieser Traumstraße.
*
Hotel Zuflucht-Restaurant
und ca 300 m weiter der Startplatz für Gleitschirme
Blick ins Rench- und Rheintal, Vogesenpanorama
romantische Sonnenuntergänge.
*
Parkplatz Bärenteich
Pfad zum Buhlbachsee, steinig und steil aber lohnenswert.
*
Lotharpfad-Rundweg ca 1,5 Km
benannt nach dem Orkan 1999
*
Hotel Schliffkopf-Restaurant 1055 m
Grindenlandschaft-Rundweg
*

Abzweigung nach Allerheiligen
Klosterruine und Wasserfall, Klosterschänke
*

Ruhestein
Schwarzwald-Nationalpark-Zentrum

Sessellift zur See-Ebene, Wildseeblick,
Grenzschänke,Darmstädter Hütte
*
Seibelseckle-Rasthäusle
Ausgangspunkt für Wanderung zur Hornisgrinde

*
Berghotel Mummelsee, Restaurant
Bootsfahrten Shopping
Ausgangspunkt für Wanderung zur Hornisgrinde

nach 5 km- Abzweigung zum Wein-und Blumendorf Sasbachwalden

*
Unterstmatt, Skilifte, Diverse Gastronomie
*

Sand, ehemaliges Hotel

Wanderung zur Badner Höhe

Abzweigung zum Mehliskopf

Sommerrodelbahn, Hochseilgarten, Skilifte

Schwarzenbach-Talsperre, Murgtal
*

Bühlerhöhe, ( Hotel zur Zeit  geschlossen)

Adenauer-Kapelle, Wanderung zur Hertahütte,(nicht bewirtet)
Falkenfelsen, Gasthaus Kohlbergwiese, Gertelbachwasserfälle

*
Baden Baden-Geroldsau

Wasserfälle, Rhododentronblüte Mai/Juni
Gerolsauer-Mühle, Naturparkmarkt
Gasthaus mit Wirtsstube und großem Biergarten
*

Baden-Baden
Lichtentaler Allee, Frieder Burda Museum

Spielbank, altes Schloß
*
und, und......

Rückfahrt möglich durchs Murgtal (Schwarzwaldtälerstraße)

über Gengenbach, Forbach, Baiersbronn

Freudenstadt